Radfahrer und Vegetarier go east…

…und bringen der national-konservativen Regierung in Polen das Fürchten bei, die die Rechte der Justiz und der Medien einschränken will, wie die Auszüge aus einem Spiegel online-Beitrag vom 03.01.2016 belegen:

Eine erste Reaktion von Polens Außenminister auf den EU-Verstoß scheint Broks Einschätzung zu bestätigen. In einem Interview mit der „Bild“ verteidigte Witold Waszcykowski das Mediengesetz mit den Worten: „Wir wollen lediglich unseren Staat von einigen Krankheiten heilen, damit er wieder genesen kann“.

Bei den Medien sei unter der Vorgänger-Regierung ein bestimmtes linkes Politik-Konzept verfolgt worden. „Als müsse sich die Welt nach marxistischem Vorbild automatisch in nur eine Richtung bewegen – zu einem neuen Mix von Kulturen und Rassen, eine Welt aus Radfahrern und Vegetariern, die nur noch auf erneuerbare Energie setzen und gegen jede Form der Religion kämpfen.“ Das habe mit traditionellen polnischen Werten nichts zu tun.

Wenn jetzt auch noch die Autofahrer und Fleischesser die Welt retten wollen, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s