Quo vadis, Hannover…

…oder welche ‚Räder können rollen‘ in Hannover?

Warum finden sich sechs europäische Städte auf die Clean-Air-Initiative des VCD (siehe auch VCD statt ADAC in diesem Blog) hin zusammen und Hannover ist nicht dabei? hannovercyclechic möchte nicht unken, aber stellt fest, es fehlt der Wille in dieser Stadt wirklich Bahn brechendes für den Radverkehr zu tun.

hannovercyclechic hillebrecht raeder koennen rolle

Die Vorstellung der großen Parteien, wir geben dem Radverkehr mehr Raum, wenn die Anzahl der Radfahrer zunimmt, ist so ziemlich das Gegenteil von visionärem Handeln und Gestaltungsmacht, die man sich von PolitikerInnen wünscht.

Dass ausgerechnet Jürgen Mineur, nach eigener Aussage Ganzjahresradfahrer, von der SPD am Rande des Stadtdialoges 2030 diese Haltung (Kommt Rad, kommt Radweg!?) gegenüber hannovercyclechic im Gespräch vertritt, macht nicht nur baff, sondern reglerecht Ganzbaff*.

Gerade Hannover sollte aus der Vergangenheit mit dem Stadtbaurat Rudolf Hillebrecht wissen, dass der Bau einer bestimmten Infrastruktur die entsprechenden Fortbewegungsmittel, nach dem Krieg leider das Auto, nach sich zieht. Bauen wir doch zur Abwechslung mal schnellere, bequemere und sichere Radwege und überraschen Jürgen Mineur damit, was dann passiert! hannovercyclechic weiß es schon: Es werden wie in den Niederlanden und in Dänemark mehr Menschen Rad fahren und damit häufiger das Auto stehen lassen, wetten? Wofür und vor allem für wen das gut ist, nämlich alle, steht hier im Blog im Beitrag Stadtbaurat Bodemann: Offensive Radverkehr.

Der (Miß-) Erfolg der Hillebrechtschen Planung (PDF-Datei) mißt sich nicht zuletzt an, …wie bitte?, genau dem Lärm in dieser Stadt, wie der Suchmaschinen-Auftrag ‚Hannover lauteste Stadt‘ mit Treffern wie diesem ergibt: Hannover ist die lauteste Stadt Deutschlands. Und kommt hannovercyclechic jetzt nicht mit, das liegt doch am ‚Limmern‘, die Studie sagt eindeutig: ‚Als größten Verursacher von Lärm nennen die Forscher den Straßenverkehr.‘

Der Artikel Mit dem klaren Willen für den Radverkehr auf Busy Streets fasst die Bemühungen der sechs Städte zusammen. Auszüge gefällig, was woanders besser läuft für die Menschen?

‚Die Straßen … werden in verkehrsberuhigte Einbahnstraßen umgewandelt.‘ hannovercyclechic: Neue Einbahnstraßen bieten die Möglichkeit die frei werdende Autospur für Radwege zu nutzen. Die Breite ist ausreichend für Radwege in beide Richtungen, der Belag ist in der Regel Asphalt und hat damit weniger Rollwiderstand als gepflasterte Radwege nach dem unsäglichen ‚Hannover Standard‘. Die Kosten für die Umwidmung entstehen lediglich durch eine veränderte Beschilderung und farbiges Anlegen der Radwege. Im Idealfall werden zwischen der Fahrbahn und dem Radweg Bordsteinkanten eingelassen, die den Radfahrer ein vor Fahrzeugen geschütztes, zügiges Vorankommen beschert. Zudem wird so verhindert, dass die Radwege durch stehende Fahrzeuge blockiert werden.

‚Autofreies Zentrum in Vitoria-Gasteiz (Stadt in Nordspanien, 230.000 Einwohner): Busse und Straßenbahnen dürfen passieren.‘ hannovercyclechic: Warum gelingt uns nicht das gleiche mit unseren zentralen Plätzen in den Stadtteilen, wie z. B. dem Lindener Markt, der selbst im schönsten Teil, unterhalb der Bäume, als Parkplatz mißbraucht wird. Und wir sind so bekloppt, nicht mal mehr zu merken, wie bekloppt wir sind. Lest Jan Gehls ‚Städte für Menschen‚ oder das Interview mit ihm und Ihr wisst es wieder!

Diese englischsprachige PDF-Datei stellt die Städte Vitoria-Gasteil, Bolzano, Brighton & Howe, Strasbourg, Mannheim und Potsdam vor. Weitergeklickt gelangt man zum Beispiel zum 21 Punkte-Programm für mehr Radverkehr der Stadt Mannheim, in dem konkrete Punkte betrachte und in regelmäßigen Abständen evaluiert werden.

Erschöpft, ich brauch ’nen Kaffee, Euer hannovercyclechic

*hannovercyclechic-Quiz: Wer als Erstes als Kommentar zu diesem Beitrag postet, welcher räuberischen Horde Ganzbaff angehört, gewinnt 10 brandneue runde Copenhagenize Linden-Aufkleber, die auch als Untersetzer taugen.

hannovercyclechic copenhagenize linden rund mit kaffee

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s