Für längere Grünphasen an Ampeln (und in den Parlamenten) !?

Endlich mal wieder klare Fronten — in einer für den einen oder anderen zu komplexen Welt — möchte man fast schon denken, daher ein hannovercyclechic-Vorschlag zur Güte: Die Politiker aus dem Stadtrat, die normalerweise Autofahren, benutzen zwei Wochen das Rad und die, die in der Regel Rad fahren, das Auto. Das schafft Verständnis für die Sorgen und Nöte des jeweils anderen. Deal, gebongt1 und  2, Ghetto-Faust, FDP? (Suggestiv-Frage: Fahren die Grünen danach mehr Auto oder die FDP-Politiker mehr Fahrrad?)

Wie es zum dem Vorschlag kam: Die FDP will Fußgänger an Ampeln stehen lassen auch wenn kein Auto weit und breit in Sicht ist. Die Piraten, Die Grünen und die SPD3 wollen die Fußgängerampel am Neuen Rathaus dauerhaft für Fußgänger auf grün stellen, wenn kein Auto kommt. Und hannovercyclechic, ja wer denn sonst, geht noch einen Schritt weiter: Lasst doch mal die Autofahrer anhalten, Fenster runterkurbeln und auf einen Knopf drücken (geht ja bei McDoof auch) und warten!

hannovercyclechic gruen gelbe ampel vor rathaus

Während das so ‚pfiffige‘ FDPchen weiterhin den Autoverkehr über starre Ampelregelungen bevorzugen will, sind die Dänen zu Gunsten der Radfahrer Kopenhagen testet ‚kluge‘ Ampeln natürlich wieder weiter — das nervt ja sogar so langsam hannovercyclechic, wenn’s nicht so fortschrittlich wäre.1 und  2

Und… o tempora, o mores, das Autoland BW wird von einem Grünen regiert und selbst das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (da war sie wieder die überfordernde Komplexität) verlinkt Texte wie: 380 neue, intelligenten Ampeln für Kopenhagen, die die Fahrzeit der Busse um 5-20% und der Radfahrer um 10% verkürzt. Nickerchen im Dienstagen gemacht, Herr Dobrindt? Gut passt das aus der SZ dazu: Überhaupt fahren Unionspolitiker die größten Spritfresser.

hannovercyclechic seehofer grinsebacke

Der Fachverband Fußgänger (kein Witz!) unterstützt übrigens den Volksentscheid Fahrrad in Berlin und die Idaho-Regel, wonach Ampeln zu Fuß oder Rad bei freier Straße straffrei überquert werden dürfen, gibt’s inzwischen auch auf dem alten Kontinent, z. B. in Paris.

giphy-downsized-large

Puh, vom Höckschen auf’s Stöckchen, hannovercyclechcic

1 und 2 Stand die FDP nicht auch mal für Fortschritt? Immerhin bei der Cannabis-Entkriminalisierung hat’s in Teilen der FDP ja geschnackelt oder heißt es geschnackselt?!

3  Man höre und staune Herr Kirci, Truppen nicht im Griff? Auszug eines HAZ-Artikels: ‚Grüne Parteimitglieder haben sich Colville-Andersens Auffassung (Anmerkung: den Radverkehr zu fördern) zu eigen gemacht und wollen das im Wahlkampf vertreten. Als SPD-Politiker sich ähnlich äußerten, sprach SPD-Parteichef Alptekin Kirci jedoch ein Machtwort: „Das Auto hat für Hannover eine andere Bedeutung als für Kopenhagen. Das dürfen wir nicht ignorieren.“‘

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s