VERDAMMT NOCHMAL, SO’NE SCH…, wo war nochmal der Yogitee, Darling?!

Liest hannovercyclchic den Bericht in der HAZ von Samstag über die Verkehrsunfallstatistik in Hannover — Auszug: ‚Hauptursache für Verkehrsunfälle mit schweren Folgen sind auch im vergangenen Jahr überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit gewesen‘, sagt Uwe Lange, Leiter des Dezernats für Einsatz und Verkehr der Polizeidirektion. — und den folgenden, erstklassigen Leserbrief aus dem Stadt-Anzeiger Süd der HAZ von vergangenem Donnerstag, kommt er/es/sie nicht umhin, sich über die Brässigkeit, Behäbigkeit, ‚Ist mir doch egal‘-Haltung seiner/ihrer Mitbürger — trotz anderslautendem ärztlichen Rat — aufzuregen!*

hannovercyclechic die gruenen fahrraeder

Zuschlagstraße ist für Autos gänzlich ungeeignet

Seit vielen Jahren benutze ich wie viele andere Kirchröder die Zuschlagstraße als Fahrradverbindung zur Innenstadt. Über die Jahre musste ich dabei leider feststellen, dass sich der Zustand dieser
Anliegerstraße durch den starken, regelwidrigen PKW- und LKW-Verkehr dramatisch verschlechtert hat. „Schlaue“ Autofahrer haben diesen Schleichweg nämlich schon lange vor der Sperrung der Lange-Feld-Straße für sich entdeckt.

Zu beobachten ist dabei ein oft rücksichtsloses Fahrverhalten der
Autofahrer und eine regelmäßige Überschreitung des Tempos 30. Dadurch und durch immer tiefere Schlaglöcher ist die Benutzung der
Zuschlagstraße für Fahrradfahrer deutlich unangenehmer und gefährlicher geworden. Man hat oft ungeduldige Autofahrer im Nacken, die einen quasi vor sich her scheuchen, weil sie wegen fehlender Straßenbreite oder Gegenverkehrs nicht überholen können.

(B)link 1, (B)link 2 zum Überholen von Radfahrern dazu…

Der Vorschlag der SPD-Bezirksratsfraktion, diese bereits jetzt arg
ramponierte Anlieger- und Fahrradstraße als offizielle
Hauptverbindungsstraße zuzulassen, macht mich fassungslos. Ich frage mich, ob man nicht mit ein bisschen Menschenverstand erkennen könnte, dass die Straße weder von der Anlage (Breite, Kurven) noch von der Tragfähigkeit her für ein solches Verkehrsaufkommen geeignet ist? Auch frage ich mich, ob man sich bei der SPD denn wirklich so kurz vor der Kommunalwahl (!) um die richtige Klientel kümmert? Auch in Kirchrode werden die Menschen zahlreicher, denen gute Fahrradverbindungen zum Arbeitsplatz und sichere Schulwege für ihre Kinder wichtiger sind als ein wenig Zeitersparnis im Auto.‘

Wilfried Lünzmann, Kirchrode

Willi!, Willi!, Willi!, er lebe hoch, dreimal hoch…, und nicht nur in Kirchrode, ruft und denkt hannovercyclechic

*Nein, es soll kein allgemeines Tempolimit von 130 besser 120 km/h auf den Autobahnen geben, nein, da wo es Tempolimits gibt, wie in den Tempo 30 Zonen der Wohngebiete werden sie nicht kontrolliert, nein, es soll keine höheren Strafen für zu schnelles Fahren geben wie in nahezu allen anderen europäischen Länder,… DOCH hannovercyclechic REGT SICH AUF, VERDAMMT NOCHMAL, SO’NE SCHEISSE…, in welcher Schublade war nochmal der Yogitee, Darling!?

hannovercyclechic cars are rubbish

Advertisements

2 Gedanken zu “VERDAMMT NOCHMAL, SO’NE SCH…, wo war nochmal der Yogitee, Darling?!

  1. sehr schön erkannt.Besonders schön finde ich das zweite Foto.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s