Thema (Ver)kehrtwende: Freies Entwurfsprojekt Landschaftsarchitektur

Das Entwurfsprojekt (Ver)kehrtwende entstand auf Initiative von 6 Studierenden des Studiengangs Landschaftsarchitektur, denen
das Thema am Herzen liegt. Wir von PlatzDa! ist hannovercyclechic freuen uns sehr, dass sich junge Menschen mit ihrem Lebensumfeld beschäftigen. Freundlicherweise dürfen die fertigen Entwürfe hier auf dem Blog präsentiert werden. Coming soon!

Wir sind gespannt und haben diese Ankündigung mit Fotos unseres Instagram-Accounts und Links zu Beiträgen mit dem Thema Mobilität „garniert“.

Autofreie Stadtteilplätze

Lesetipp: Autofreie Stadtteilplätze, PlatzDa!-Initiative macht bundesweit Schlagzeilen

THEMA

Der autogerechte Wiederaufbau der Stadt nach dem zweiten Weltkrieg machte Hannover zum Wallfahrtsort für Verkehrsplaner, Architekten und Stadtplaner der 60er und 70er Jahre.

Im Jahr 2017 kann festgehalten werden, dass der motorisierte Individualverkehr eine Vielzahl von Problemen erzeugt hat und ein anti-urbanes Verkehrsmittel der Zukunft ist. Der Verkehr fließt auf stark befahrenen Verkehrswegen und die mehrspurigen Hauptverkehrsstraßen
haben eine hohe Trennwirkung. Unterführungen für den Fuß- und Radverkehr sowie Tunnelanlagen für den öffentlichen Nahverkehr werden notwendig und parkende Autos erzeugen einen hohen Platzbedarf.
Heute ist Hannover eine stark wachsende Stadt was sowohl das Verkehrsaufkommen als auch den Druck auf die Straßenräume als öffentliche Freiräume erhöht.

Zauberwort Parkraumbewirtschaftung

Lesetipp: Zauberwort Parkraumbewirtschaftung – Wie machen es andere Städte?

Der Verkehrslärm mindert die Aufenthaltsqualität in
den Straßenräumen und wie in vielen deutschen Städten werden auch in Hannover die gesetzlich vorgeschriebenen Stickoxid-Werte regelmäßig massiv überschritten.

Das Lastenrad im Wirtschaftsverkehr

Lesetipp: Make the RADWEG great again: Lastenrad-Linktipps #3 2017

Eine Metropolregion ohne Luftverschmutzung wird es nicht geben, aber eine Verschmutzung der Luft kann vermindert werden um dem Übereinkommen der Klimaschutzziele von Paris gerecht zu werden.
Eine Verkehrswende muss dringend eingeleitet werden um die Aufenthaltsqualität und Lebensqualität in der Stadt Hannover zu erhöhen.

Nötig sind mutige und innovative Verkehrs- und Gestaltungskonzepte, die sich statt an den Bedürfnissen der Autos, an denen der Menschen orientieren!

Twitter Offensive für den Radverkehr in Hannover

Lesetipp: Twitter Offensive für den Radverkehr in Hannover

AUFGABE

In diesem Entwurfsprojekt werden wir Hannovers Straßenräume in den Fokus nehmen und der Frage nachgehen, wie diese im Kontext einer Verkehrswende (um)gestaltet werden können. Es gilt das Erschließungssystem neu zu überdenken, den Rad- und Fußgängerverkehr zu stärken sowie Maßnahmen des Lärm- und Emissionsschutzes vorzuschlagen, um neue Aufenthaltsqualitäten im öffentlichen Straßenraum zu generieren.

Ziel des Projektes sind Entwürfe für den öffentlichen Straßenraum, die Hannover bei der Transformation
der autogerechten hin zu einer menschengerechteren Stadtlandschaft unterstützten.

Verkehrswende vor der Haustür: Der Jamiel-Kiez wird wach geküsst

Lesetipp: Verkehrswende vor der Haustür: Der Jamiel-Kiez wird wach geküsst

Betreut werden die Entwürfe von Prof. Dr. Martin Prominski am Institut für Freiraumentwicklung und im Rahmen des STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN der Leibniz Universität Hannover. Das STUDIO ist ein transdisziplinäres Netzwerk für Lehre, Forschung und Praxis und arbeitet an Fragen der Wahrnehmung, Gestaltung und Planung urbaner Landschaften an der Universität, in Planungsbüros und als Freischaffende.

Wir wollen uns ja nicht aufdrängen, aber da würde sich doch #PlatzDa! als Netzwerkpartner gerade zu anbieten, oder?

Fußgängerzone Stephanusstraße beim Blauen Wunder 2017

Lesetipp: Fußgängerzone Stephanusstraße beim Blauen Wunder 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s