Poller? Holla, die Waldfee,…

…dachte sich die Verwaltung und die Mehrheit der Bezirksratspolitikerinnen und -politiker in der hannoverschen List und versuchte den Menschen in ihrem Stadtteil ein Stück Vertrauen in die Durchsetzungsfähigkeit des Rechtsstaates zurückzugeben und ordnete die Abpollerung der Gehwege (!) gegen unbelehrbare Falschparker*innen in der Lister Jacobistraße an. Ein hoffnungsvolles Zeichen in Zeiten von Politikverdrossenheit und dem Gefühl mancher Bürger die Durchsetzungsfähigkeit der Verantwortlichen im Hinblick auf die öffentlichen Ordnung schwinde merklich dahin, möchten wir meinen…

Aber: Weit gefehlt oder „Wäre, wäre, Fahrradkette“ wie Loddar gesagt hätte, hätte.

Stattdessen wollen in der List einige Anwohnerinnen und Anwohner wie die Anhängerschaft von Donald MC Trump im amerikanischen Hinterland lieber machen, was sie wollen und am liebsten, könnte Mann, Frau und Kind meinen, weiterhin (legal?) illegal (scheißegal!) auf dem Gehweg parken — Schulkinder am Morgen, Lärm, Abgase direkt vor der Haustür und auch dem Gefühl vieler Bewohnerinnen und Bewohnern die Stadt werde enger und enger zum Trotz.

Poller-Plaene-lassen-Emotionen-hochkochen_Quelle Insa Catherine Hagemann

VORHER Quelle: Insa Catherine Hagemann

Und: Was tutet die Hannoversche Auto, ups, sorry…, Allgemeine Zeitung (Freud lässt  unverhohlen verstohlen freudig grüßen) raus? Sie bewirbt in dem Artikel eine Demo der Poller-Gegner. Soweit so ungut…

Abgesehen davon, ist die Artikel-Überschrift „

Egal: Ein Absatz des Artikels ist zudem noch mit „Ortstermin für Betroffene“ überschrieben… Da fallen uns doch glatt unsere Fahrräder aus der Hand, gegen die (legal?) illegal (scheißegal!) auf den Gehwegen geparkten, „Ich kann nicht mal fünf Minuten zu meiner Karre laufen“, wie jede und jeder ÖPNV-Nutzerin und Nutzer jeden morgen auch, zwei Tonnen wiegenden, den Untergrund zerstörenden, in manchen Fällen Öl absonderten, mindestens 12,5 m² Fläche einnehmenden Fahrzeuge auf dem Gehweg?

Wenn Ihr von der HAZ schon schreibt Ortstermin für Betroffene…, dann fügt doch bitte, bitte wenigstens …und illegale, Schulkinder gefährdende Falschparker hinzu. Dann wird zwar weder Schuh noch Fahrradreifen daraus, aber wenigstens nähert Ihr Euch eine bisschen der Wahrheit an – womit wir wiederum bei der eingangs erwähnten Politik-, und vielleicht auch Medienverdrossenheit wären, wären…

Nochmal egal: Dass der Leser im Artikel zudem erfährt, dass die Initiatoren des angepriesenen Bürgerbegehrens „Fnoch anonym — sind, ist eigentlich auch unglaublich. Ihr, liebe HAZlerinnen und -ler, bewerbt also ein Bürgerbegehren, dessen Initiatoren anonym sind? Das lässt uns irgendwie, irgendwo, irgendwann rat- und fassungslos zurück…

Buerger-sind-fuer-Parkplaetze-und-gegen-Poller_Quelle Foto Susanna Bauch

NACHHER; Quelle: Susanna Bauch

Jetzt rufen Pollerbefürworter, besorgte Eltern und an einer lebenswerten Stadt Interessierten in der List zu einer eigenen Veranstaltung auf, um die Politik und die Verwaltung, die illegales Parken auf Gehwegen nicht weiter tolerieren wollen, zu unterstützen:


Möchtest Du auch zeigen, dass Du die Maßnahme der Stadt begrüßt?

Mit einer Aktion am Freitag, dem 2. November von 14 – 16 Uhr, wollen wir Befürworterinnen und Befürworter der Abpollerungsmaßnahme zeigen, wie der wiedergewonnene Stadtraum genutzt und bespielt kann. Geplant ist unter anderem ein Kaffeekränzchen für die Erwachsenen, Straßenspiele für die Kinder (Hüpfspiele usw.) und Bepflanzung der Baumscheiben.

Dann komme am Freitag, dem 2. November um 14 Uhr (oder ggf. später – bis 16 Uhr sind wir auf jeden Fall da) zum nördlichen Gehweg der Jakobistraße zwischen der Voßstraße und Am Schatzkampe.

PlatzDa! ist hannovercyclechic Poller gegen Falschparker Jacobistraße Hannover List

Um 14 Uhr findet nebenan übrigens auch das Treffen der Pollergegner statt. Lass uns zeigen, dass wir in der Mehrheit sind.

Bringt gerne eine Pflanze zum Einsetzen und vielleicht Straßenkreide, Klappstühle, Getränke, Plakate, Sprungseil und Weiteres, was Dir einfällt, mit.

Auch wenn Du von dieser einzelnen Entscheidung nicht direkt betroffen bist, komm gerne vorbei. Je mehr wir werden, desto mehr werden die Verantwortlichen in anderen Stadtteilen ermuntert, ähnliche Entscheidungen zu treffen.

Gern könnt Ihr die Info auch an Interessierte weiterleiten.

Euer Organisationsteam vom Fuss e. V. Hannover, der HannovAIR Connection, der PlatzDa!-Initiative undundund…


Weitere Beiträge zum Thema Poller und Falschparker auf Geh-  und Radwegen:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s