4 Mio. € für Ampelschaltungen in Hannover: Vorbild Niederlande?

Mit Vollgas zurück in die Vergangenheit: Der Rat der Landeshauptstadt hat gestern beschlossen, für schlappe 4 Millionen Euro den Autoverkehr in Hannover zu fördern.
Der Artikel in der HAZ dazu.

Kameras und Sensoren sollen „Verkehrsströme“ erfassen und Ampelphasen entsprechend anpassen. Da allerdings nur Autos erfasst werden, bedeutet dies schlicht eine Ausweitung der Bevorzugung des motorisierten Individualverkehrs (MIV).

Der folgende, deutschsprachige Film der wunderbaren Seite
BICYLE DUTCH – All about cycling in the Netherlands zeigt wie eine Optimierung der Ampelschaltungen allen Verkehrsteilnehmern zu gute kommen kann.

Jeder einzelne Ratsherr und jede einzelne Ratsfrau muss die Veränderung zum Wohle der Radfahrer und Fußgänger nach dem Vorbild der Niederlande nur wollen und am besten Utrecht mit dem Rad besucht oder zumindest unsere Beiträge hier auf dem Blog gelesen haben: https://hannovercyclechic.wordpress.com/tag/utrecht/

Der Kopenhagener Stadtplaner Jan Gehl brachte es am 17.12.2017 im Literarischen Salon in Hannover auf den Punkt: „What you count, you care for!“ In Hannover wird, mit Ausnahme der wenigen Radzählstellen, nur der Autoverkehr digital erfasst und gesteuert – unweigerlich zulasten von Fuß- und Radverkehr.

Daniel Alexander Schacht titelt seinen Artikel in der HAZ über den Abend so: Dänemarks Stadtplaner Jan Gehl beeindruckt das Publikum im Audimax, wegen der großen Nachfrage übrigens in den größten Hörsaal der Leibniz Universität verlegt. Auch der NDR berichtete: Wie nutzen die Menschen ihre Stadt?

Wenn man eine Stadt für Menschen möchte, dann, so Jan Gehl „you need to know about people, how they move and how they use spaces.“ Und: „The city’s job is not to make cars happy, its to make people happy.“ Mehr über Jan Gehl in diesem Beitrag.

In diesem Sinne wünscht Ihnen und Euch die #hannovercyclechic-eria einen guten Rutsch ins neue Jahr, auf hoffentlich gestreuten Radwegen !

P. S.
Der Satz von Gehl „Eine Graswurzelbewegung ist schon wichtig“, um Veränderungen anzustoßen bzw. zu beschleunigen, hat uns besonders gut gefallen! 😉

P. P. S.
In Rotterdam haben Radfahrer bei Regen früher grün, auch so kann intelligente Ampelsteuerung aussehen : LINK



Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “4 Mio. € für Ampelschaltungen in Hannover: Vorbild Niederlande?

  1. Man erntet, was man sät. Jetzt macht sich also auch unsere Stadt auf zum Endspurt in den Verkehrsinfarkt. Zeit, den Darwin Award auf die dümmsten Stadtplaner auszuweiten!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s