170610 LÜFTJE LAGE Flyer Opernplatz Vorder und Rückseite

Verarschen können wir uns alleine…

…oder wie es Arne Käthner, Initiator des neu gegründeten Netzwerkes HannovAIR Connection in seinem Gastbeitrag auf unserem Blog etwas gepflegter ausdrückt:

Die deutschen Autobauer stehen sich selbst im Weg

Auch wenn uns München mit der Kampagne „Sauba sog I – Reinheitsgebot für die München Luft“ in Sachen Bürgerbegehren für klare Luft um zwei Nasenlängen voraus ist, so befindet sich die HannovAIR Connection was die Analyse betrifft doch auf Augenhöhe.

Im März stellte die hannovercyclechic-eria in den Linktipps der Woche #4 2017: Diesel(n) wir uns alle weiter ein? fest, dass die deutsche Automobilindustrie in Sachen E-Mobilität hinterherhinkt und fragte sich:

weiterlesen

Advertisements
LÜFTJE LAGE Logo vor blauem Himmel

LÜFTJE LAGE Für klare Luft in Hannover – HANNOVAIR am 10.06.17 um 12 Uhr auf dem Opernplatz

Atemluft ist ein hohes Gut!

Das Netzwerk

wird am 10.06.17 um 12 Uhr auf dem Opernplatz eine Kundgebung (LINK zur Facebook-Veranstaltung) unter dem Motto

LÜFTJE LAGE - Für klare Luft in Hannover

veranstalten, da wie in vielen deutschen Städten auch in Hannover die gesetzlich vorgeschriebenen Stickoxid-Werte regelmäßig überschritten werden.

Die übergeordneten Ziele der HannovAIR Connection:

  • Saubere Luft: Wir fordern von der Stadt Hannover Luftschadstoffe effektiv zu reduzieren.

  • Transparenz: Wir haben ein Recht auf Information und Aufklärung über diese Gesundheitsgefahren.

  • Verkehrswende: Wir verlangen die zügige Einleitung einer nachhaltigen Verkehrswende.

Als Vorbild dient das Bürgerbegehren „Sauba sog i. Reinheitsgebot für Münchner Luft des Green City e. V. Wir berichteten bereits in diesem Blogbeitrag über die erfolgreiche Kampagne.

weiterlesen

10 hannovercyclechic in Utrecht - Eindeutig vom motorisierten Verkehrgeternnte Radinfra

„Hannover cycled chic in…“ Utrecht: #3 Rad-Infrastruktur vom Autoverkehr getrennt

hannovercyclechic und neun weitere RadenthusiastINNEN aus Hannover hatten vor kurzem die Freude und die Ehre der Stadt Utrecht einen Besuch abzustatten. Herbert Tiemens, der Radbeauftragte der Provinz Utrecht, stand uns Rede und Antwort und fuhr mit uns einmal quer durch „seine“ Stadt.

In der Reihe „Hannover cycled chic in…“ berichtet die hannovercyclechic-eria über Ihre Aha-Erlebnisse, den Motivationschub oder einfach über die Glücksmomente auf einer Radinfrastruktur von einem anderen Stern. Apropos: Chewbacca lässt grüßen, allerdings aus Hannover-Linden.

Hier nun der dritte Teil zu „Hannover cycled chic in…“ Utrecht: #3 Rad-Infrastruktur vom Autoverkehr getrennt

weiterlesen

31 hannovercyclechic in Utrecht - Radweg von Brücke auf Grundschuldach

„Hannover cycled chic in…“ Utrecht: #2 Ein Highlight, Radweg auf Grundschuldach

hannovercyclechic und neun weitere RadenthusiastINNEN aus Hannover hatten vor kurzem die Freude und die Ehre der Stadt Utrecht einen Besuch abzustatten. Herbert Tiemens, der Radbeauftragte der Provinz Utrecht, stand uns Rede und Antwort und fuhr mit uns einmal quer durch „seine“ Stadt.

In der Reihe „Hannover cycled chic in…“ berichtet die hannovercyclechic-eria über Ihre Aha-Erlebnisse, den Motivationschub oder einfach über die Glücksmomente auf einer Radinfrastruktur von einem anderen Stern. Apropos: Chewbacca lässt grüßen, allerdings aus Hannover-Linden.

Hier nun der zweite Teil zu „Hannover cycled chic in…“ Utrecht: #2 Ein Highlight, Radweg auf Grundschuldach

Eines der schönsten Projekte für Radfahrer in Utrecht ist die neue Fußgänger- und Radfahrerbrücke „Dafne Schippersbrug“ über einen Hafenkanal. Die Brücke bindet die westlichen Stadtteile an die City an und bedeutet eine enorme Zeitersparnis für Radfahrer.

weiterlesen

PlatzDa! ___Pömpel und Pedale___ für mehr Sicherheit Youtube

Der Film zu „Pömpel und Pedale mit Chewbacca“ ist online

Mit unserer Aktion „Pömpel und Pedale“ haben wir auf die zugeparkten Radwege in Hannover aufmerksam machen und mit einfachen Mitteln aus dem Sanitärbedarf eine Lösung aufzeigen wollen.

Dank des Beistandes wie von einem anderen Stern bzw. Chewbacca auf dem Rad war uns die Aufmerksamkeit sicher und dank 10 Pömpeln war der Radfahrstreifen auf der Falkenstraße in Hannover-Linden (leider nur) so gut wie sicher. Aber seht selbst:

Vielen Dank an den Lindener Filmemacher Tosh Leykum für das Filmen und den Schnitt des Filmes.*

Amüsante Aktion, aber warum das alles?

weiterlesen

02 hannovercyclechic in Utrecht - Fahrradparkhaus Stellplatzanzeige

„Hannover cycled chic in…“ Utrecht: #1 Fahrradparkhaus mit 12.500 Plätzen am Bahnhof

hannovercyclechic und neun weitere RadenthusiastINNEN aus Hannover hatten vor kurzem die Freude und die Ehre der Stadt Utrecht einen Besuch abzustatten. Herbert Tiemens, der Radbeauftragte der Provinz Utrecht, stand uns Rede und Antwort und fuhr mit uns einmal quer durch „seine“ Stadt. Sehr Euch auch den Film am Ende des Beitrags an.

In der Reihe „Hannover cycled chic in…“ berichtet die hannovercyclechic-eria über Ihre Aha-Erlebnisse, den Motivationschub oder einfach über die Glücksmomente auf einer Radinfrastruktur von einem anderen Stern. Apropos: Chewbacca lässt grüßen, allerdings aus Hannover-Linden.

weiterlesen

PlatzDa! ist hannovercyclcechic-Blog Fisch Hampe Außenaufnahme von linden-entdecken

Wer das Fachgeschäft Fisch Hampe wirklich auf dem Gewissen hat

In Hannover-Linden hat das Fachgeschäft Fisch Hampe am Schmuckplatz vor einiger Zeit geschlossen. Der Inhaber hat sich mit einem mehrseitigen Schreiben, ausgehängt im Schaufenster, über die Situation am Schmuckplatz und den Bezirksrat beklagt, insbesondere die Anlieferung seines Geschäftes sei Ihm erschwert worden.

In verschiedenen Linden-Gruppen der Sozialen Medien, und sicher auch in dem ein oder anderen Gespräch im Bekanntenkreis, sind die Vorwürfe des Ladeninhabers kontrovers diskutiert worden. Lag es an der Gentrifizierung, den fehlenden Parkplätzen oder gar an der Radmafia Lindens, wie ein geistreicher Verschwörungstheoretiker in einem Kommentar meinte. Den Text des Aushanges können Facebook-Nutzer hier nachlesen.

Jörg Schimke, parteiloses Mitglied des letzten Bezirksrates in Hannover Linden-Limmer hat nun in einer dreiteiligen Reihe auf seinem Blog Klickhin.de mögliche Ursachen der Fisch Hampe-Geschäftsaufgabe betrachtet. Lesenswert, weil sachlich und nachdenklich!

Zitate:
Ich zweifle, ob die 1996 entfallenen vier Parkplätzen jetzt, 21 Jahre später, objektiv als Ursache [für die Geschäftsaufgabe] in Betracht kommen können.“

weiterlesen