platzda-stephansplatz-hannover-suedstadt-ansicht-3

UPDATE: #1 Stephansplatz in der Südstadt oder „PlatzDa! goes South“ oder 250 € zu verschenken

radio106,5leinehertz bat unsere Initiative bei strahlendem Sonnenschein am 22.03.  zum Interview auf den StephansPlatz(Da!)

Wer oder welche Intitiative o. ä. (Anwohner, Radfahrer, Umweltbewegte, Senioren, Schulklasse, Juegendzentrum usw. usf.) möchte sich für die Mobilitätswende und eine lebenswerte Stadt einsetzen? Die #PlatzDa!-Initiative unterstützt Dein oder Euer oder Ihr Engagement unbürokratisch mit einmalig 250 €. Flyer drucken, Internetseite anmelden, Kreide zum Bemalen der Straßen kaufen, Experten für Stadtteiltransformation einladen? Macht, was Ihr/Sie wollt/wollen mit dem Geld, aber macht was für Eure Stadtteil-Mitbewohner und Euren Kiez in der Südstadt, in Döhren, in Buchholz etc. Wir freuen uns über eine Mail an hannovercyclechic@gmx.de. Einen Wunsch haben wir: Ein Gastbeitrag auf dem Blog beschreibt das Engagement, die Aktion oder was auch immer Dir/Euch/Ihnen einfällt.

Auslöser der  Interview-Anfrage waren zwei Beiträge auf unserem Blog über die hannoversche Südstadt:

weiterlesen

PlatzDa!-Podiumsdiskusssion am 9. Februar 2017 Thema Einzelhandel am Lindener Markt

Thema „Einzelhandel“ im Film bei der PlatzDa!-Diskussion am 9. Februar im Lindener Rathaus

Im Beitrag Nahmobilität stärken? Ein Film aus Hannover und eine Studie aus Kanada zeigen, warum! erläuterte der bundesweit renommierte Mobilitätsexperte Prof. Heiner Monheim auf dem Podium die Vorteile der Nahmobilität für den lokalen Einzelhandel.

In den nun folgenden Ausschnitten der Podiumsdiskussion „Wie wollen wir leben in unseren Stadtteilen (und Städten)?“ am 9. Februar 2017 im Lindener Rathaus kommen Anwohner*innen, Geschäftsleute und Politiker*innen zu Wort.

Zwei Besucherinnen der Diskussion:

weiterlesen

PlatzDa! beim Blauen Wunder 2017

Bildergalerie vom PlatzDa!-Stand beim Blauen Wunder 2017

Das Stadtmöbel von Lena und Jessica, www.wertderdinge.de, die stylishen Räder von Knut, Facebook: Kettenreaktion, und die Musik von Ben und Joey, Facebook: Ben Ebelt, waren ein toller Rahmen!

weiterlesen

hannovercyclechic Protected Bike Lane auf der Falkenstraße

#2 Kundenfreundliche und umsatzstarke Falkenstraße? Die Umsetzung!

Nach dem Beitrag #1 Kundenfreundliche und umsatzstarke Falkenstraße? DIE IDEE hier der Vorschlag für DIE UMSETZUNG: 

Die Parkplätze werden auf beiden Seiten der Straße in Protected Bike Lanes umgewidmet. Die frei werdende Fläche wird asphaltiert, durchgängig rot eingefärbt und mit Pollern, Bordsteinen o. ä. baulich vom motorisierten Verkehr getrennt.

weiterlesen

hannovercyclechic baustellen in linden-mitte mehr lebensqualität (3)

#1 Kundenfreundliche und umsatzstarke Falkenstraße? DIE IDEE

Ein Artikel auf einer unserer neuen Lieblingsseite: www.fastcoexist.com aus den USA über Protected Bile Lanes „fits perfectly“ zu lange gehegten Gedanken über den Umbau der Falkenstraße in Hannover-Linden.

Zwei weitere Beiträge zur Falkenstraße werden folgen:

Der Artikel „Want to make Money? Build a business on a bike lane“ (siehe auch die Übersetzung weiter unten) betrachtet die wirtschaftlichen Auswirkungen von baulich vom Autoverkehr getrennten Radwegen an lokalen Einkaufsstraßen. Hier das vorweggenommene Ergebnis:

„Lokale Läden an einer geschützten Radspur haben eine Umsatzsteigerung von 49% verzeichnet.“

Hier nun der übersetzte Artikel:

weiterlesen

PlatzDa!-Flyer Das Blaue Wunder 2017

Unsere Give-aways für „Das Wunder beim (Blauen) Wunder“ sind fertig…

Wir sind für unseren PlatzDa!-Stand (Event bei Facebook) am 2. April von 13 -18 Uhr in der Fußgängerzone Stephanusstraße gut gerüstet.

Hier können Sie sich bzw. könnt Ihr Euch als „Standwache“ bei Doodle eintragen: www.doodle.com/poll/r2w98qithdszms46 (oder auch den Doodle-Link an andere weiterschicken)

Unsere Ideen finden sich auch in dem kürzlich in der Stuttgarter Zeitung erschienenen Interview mit dem weltweit erfolgreichen, dänischen Stadtplaner Jan Gehl wieder.

weiterlesen

Nahmobilität stärken? Ein Film aus Hannover und eine Studie aus Kanada zeigen, warum!

Herr Prof. Monheim erläutert in seinem Impulsvortrag bei der PlatzDa!-Podiumsdiskussion „Wie wollen wir leben in unseren Stadtteilen (und Städten)? am 9. Februar 2017 im Lindener Rathaus zunächst die Vorteile der Nahmobilität. Im zweiten Teil dieses Beitrags klärt eine Studie aus Toronto den Irrglauben auf, der Großteil der Kunden in lokalen Einkaufsstraßen kämen mit dem eigenen PKW zum Einkaufen. Und am Schluss ziehen wir ein Fazit unserer Eindrücke…

Ein kürzlich erschienener Artikel von Charlie Sorrel auf der Seite www.fastcoexist.com auf Grundlage einer aktuellen Studie kommt zum Einkaufsverhalten in einer Einkaufsstraße in Toronto zu folgendem Schluss, hier folgt die Übersetzung des Artikels:

weiterlesen