Auf die Plätze, fertig, los... Mobilitätswende in Hannover

Auf die Plätze, fertig, los… Im Schneckentempo und mit Humor zur Mobilitätswende in Hannover?

Eine Schnecke und ein Weihnachtsbaum symbolisierten bei unserer „Auf die Plätze, fertig, los…“ -Aktion gestern auf dem Weihnachtsmarkt in Hannover-Linden das Tempo, in dem Hannover seine Mobilitätswende zu einer Umwelt- und Nerven schonenderen Mobilität vollzieht… oder eben auch nicht! Einen Film der Aktion gibt es hier zu sehen.

Auf die Plätze, fertig, los... Mobilitätswende in Hannover

Marc, im „Nebenberuf“ übrigens Tatort-Statist, in der Rolle der Schnecke und sein Sohn Justus als Weihnachtsbaum mit Hut, brachten die Passanten, den ein oder anderen Autofahrer und auch uns zum Schmunzeln.

weiterlesen

Advertisements
hannovercyclcechic-celler-bonsart-strasse-sicher-1

Der Blog, der dahin geht wo ’s (hoffentlich nicht bald) weh tut… #3

…und hannovercyclechic wieder am Rad und sich immer noch im Kreis dreht und den Planern der Stadt am liebsten den Hals umdreht! (OK, stimmt gar nicht, nur weil es sich semantisch so schön fügte!)

Aber bei soviel Ignoranz gegenüber allen Erkenntnissen zur Vermeidung von Unfällen an einmündenden Straßen, darf hannovercyclechic sich wohl aufregen dürfen.

weiterlesen

hannovercyclechic in der hannorad 2 2016

Politisches Forum zum Radverkehr in Hannover

Der ADFC Hannover Stadt veranstaltet am Montag, 22. August 2016, um 19:00 Uhr ein

Politisches Forum zum Thema „Radverkehrssituationen und -planungen in Hannover“

im Pavillon, Kleiner Saal, Lister Meile 4, 30161 Hannover.

Die gut gemachte aktuelle HannoRad-Ausgabe 2/2106 stellt im Vorfeld des Forums die Positionen der Parteien in Hannover vor. Die  Aussagen reichen von „Der Stand des Ausbaus und Zustand der Radwege ist gut“, ja richtig gehört, das sagt die FDP (wiewolltihrdaüber5%kommen?) und „Rückbau von Verkehrs- und Parkflächen“ der Grünen, die mal wieder die unpopulären, aber für die Gesellschaft so wichtigen Themen (Veggie Day statt übermäßigem Fleischkonsum, Steuererhöhungen statt -erleichterungen, Parkflächenabbau statt Straßenbau) aufgreifen. (wiewolltihrdaüber25%kommen?) Die Positionen der Parteien gibt es online auch hier beim ADFC Hannover Stadt.

Anmeldungen werden von der ADFC-Geschäftsstellenleitung unter a.nyhuis@adfc-hannover.de entgegengenommen.

Nach soviel warmen Worten in der HannoRad, der Mitgliederzeitschrift des ADFC in der Region Hannover, muss hannovercyclechic sich ja auf den Radweg (und sicher nicht auf den Cityradring) in den Pavillon machen, getreu dem Motto der Rubrik: Der Blog, der dahin geht wo ’s wehtut, in der ramponierte Radwege dieser Stadt passend zum Politischen Forum vorgestellt werden.

hannovercyclechic in der hannorad 2 2016

Mehr zu ‚hannovercyclechic in den Medien‘ unter dem Punkt Presse im Hauptmenü.

Um ein bisschen Schelte am Ende kommt aber auch  die HannoRad nicht herum, ist ja schließlich kein Kuschel-Rock, äh…, -Blog hier: Statt einer ausführlichen Berichterstattung über den vermaledeiten City-Radweg (mit Heinzelmännchen als Kennzeichnung), der Radfahrer um die City herum leiten soll, wünscht sich hannovercyclechic-eria lieber Forderungen des ADFC Hannover wie

„Nur ein direkteres Durchfahren der City als bisher verkürzt die Fahrzeit für Radfahrer, bevorzugt die leise und umweltschonende Mobilität und führt zur von der Stadt Hannover gewünschten Erhöhung des Radverkehrsanteil.“

weiterlesen

hannovercyclechic sticker critical mass

Critical Mass Hannover nach Berliner Vorbild ‚Plus eins’…

…will heißen:

Jede/r bringt eine/n zur nächsten

— Critical Mass Hannover am Freitag, den 24.06.2016, 18.30 Uhr, Klagesmarkt 

mit!

hannovercyclechic critical mass berlin plus eins

Gute Idee findet hannovercyclechic und promotet gleich noch die nächste gute Idee der Berliner Pedaleure: ‚Bildet Fahrradbanden‘.

Fahrradbanden sind Verbände nach §27 StVO aus mindestens 16 Radfahrenden , die sich auf einer Internetplattform zusammenfinden, um den Großstadtdschungel gemeinsam auf der Straße zu bezwingen.

Mehr dazu unter Mitradgelegenheit.org.

weiterlesen

OB herzt hannovercyclechic. Und sie bewegt sich doch,…

…nein, in diesem Fall ist nicht die Erde gemeint, sondern die gute, alte Tante SPD! Böse Zungen behaupten ja die Voksparteien hätten die Reaktionszeit einer Wanderdüne, wie ein hannovercyclechic-o der frühen Stunde beim sonntäglichen Brötchen holen hannovercyclechic mit auf den Nachhauseweg gab.

Apropos frühe Stunde: Nicht nur der S. Bird alias Berberbeard fängt den frühen Wurm auch unser Oberbürgermeister Stefan Schostok gab sich am Sonntagmorgen ausgeschlafen und herzte einen Beitrag von hannovercyclechic bei Twitter, dem Dienst mit dem Vogel. Die Firma dankt!

In mehreren Beiträgen äußern sich Anwohner des Lindener Marktes auf dem Blog und im Block, warum sie sich einen autofreien Lindener Markt wünschen:

weiterlesen

Radweg Herrenhasuen Söcken Klappenburgbrücke

Der Blog, der dahin geht wo ’s weh tut… #2

…z.B. im Schritt und auf dem ramponierten Radweg durch die Maschwiesen nach Stöcken, der Teil des ‚Grünen Rings‘ ist.
Folgender Leserbrief erreichte uns dazu von Michael:
ich habe auf Eurem Blog einen Beitrag zu ramponierten Radwegen gesehen und möchte da gleich einhaken. Habe mich bezüglich des (von mir täglich befahrenen) Abschnittes kürzlich an Herrn Efkes (Anm. der Redaktion:  Fahrradbeauftragter der Stadt Hannover) gewandt und er hat es bereits an die verschiedenen zuständigen Bereiche weitergeleitet, aber es passt gerade zum Thema.

weiterlesen

hannovercyclechic lust auf fahrrad mit radinfrastruktur

Der Blog, der dahin geht wo ’s weh tut… #1

…z.B. im Schritt und auf dem ramponierten Radweg am Ihme- bzw. Peter-Fechter-Ufer vom Ihmezentrum in Richtung Maschsee.

— Einschub, Preview, Outlook: hannovercyclechic auf der Fahrradbühne beim Autofreien Sonntag, der Film kommt in Kürze… —

Den Radweg kennt Ihr nicht, dann lernt ihn anhand dieser Bilder kennen:

weiterlesen