HannoverMachen interviewt PlatzDa! ist hannovercyclechic

Eine Crowdfunding-Erfolgsgeschichte auf HannoverMachen.de

Das Bürgerbüro Stadtentwicklung für Bürgerbeteiligung hat nach unseren Erfahrungen mit dem Crowdfunding auf HannoverMachen.de gefragt.

Ausschnitte des Interviews könnt Ihr in diesem Beitrag lesen:

Was genau habt ihr gesucht?

In erster Linie Öffentlichkeit. Oder anders ausgedrückt: Wir wollten möglichst viele BewohnerInnen Hannovers erreichen, die sich in ihrer Stadt viel PlatzDa! für die Menschen – zu Fuß, auf dem Rad, auf verkehrsberuhigten Plätzen und mit lebenswerten Nachbarschaften – wünschen.
Wir wollten Menschen zum Mitmachen ermuntern – bei unseren Aktionen,  auf unserem Blog, gegenüber der Politik und der Verwaltung, in ihren Stadtteilen.
Aber auch die Aussicht auf Spenden, die wir z. B. für unsere Podiumsdiskusssion „Wie wollen wir leben in unseren Städten (und Stadtteilen)?“ brauchten, war ein Anreiz, auf Hannovermachen aktiv zu werden.

Würdet ihr HannoverMachen noch einmal für eine Kampagne in Betracht ziehen?

weiterlesen

Advertisements
platzda-auf-urb-i-com-vorher-nachher-bilder

Unsere Zukunftsvision „Lebenswerte Stadt“

„Warum macht Ihr das eigentlich alles?“

werden wir oft gefragt. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach:

„Wir haben eine Vision wie wir miteinander und gemeinsam in unseren Stadtteilen und Städten leben wollen.“

platzda-auf-urb-i-com-vorher-nachher-bilder-milan

Eine Kreuzung in Mailand, 2010 und 2014    (Quelle: URB-I Urban Ideas)

Gerade miteinander und gemeinsam geht aber nur, wenn ausreichend PlatzDa! ist und ansprechende Angebote die Bewohner anregen sich im städtischen Raum aufzuhalten und zu treffen.

Das ist es, wofür wir uns einsetzen, nicht nur zum Wohle aller Kinder, Senioren, Mobilitätseingeschränkten Menschen, Radfahrer etc., sondern zum Wohle aller Menschen in der Stadt.

Dazu ein PlatzDa!-Lesetipp: Die Huffington Post hat 17 Gründe zusammengestellt, warum wir über eine Reduzierung der Autos in unseren Städten nachdenken sollten.

weiterlesen

platzda-fan-werden-bei-hannovermachen

Die PlatzDa!-Fundingphase hat am 05.01.2017 begonnen

Hier geht’s zum PlatzDa!-Projekt

auf der gemeinnützigen Plattform www.HannoverMachen.de, um unsere Ideen zu einer lebenswerteren Stadt mit einer (kleinen) Spende oder auch aktivem Engagement zu unterstützen.

So einfach ist es: Auf „Projekt unterstützen“ rechts neben dem Film klicken, ein Dankeschön auswählen, die Bezahlart auswählen (und auf Wunsch „Anonym spenden“ anklicken), einen neuen Benutzer anlegen oder über Facebook anmelden und spenden. Fertig!

weiterlesen

PlatzDa! …auch für Senioren!?

Am heutigen Dienstag sind die PlatzDa!-Aktivisten auf Einladung von Frau Monika Stadtmüller, der Vorsitzenden der Seniorenbeiräte, beim Gespräch mit den 13 Seniorenbeiräten der Stadt Hannover. (Aufgaben der Seniorenbeiräte)

Über die Einladung haben wir uns sehr gefreut, da uns bewusst ist, dass die Interesssen der Senioren sich mit den Bedürfnissen vieler anderer Stadtbewohner decken.

Die Anwort von Jan Gehl, eines führenden und mittlerweile auf der ganzen Welt tätigen Stadtplaners aus Kopenhagen, im Interview mit dem Magazin brandeins auf die Frage

„Herr Gehl, woran erkennt man die Lebensqualität einer Stadt?“ 

weiterlesen

PlatzDa! Wer steckt dahinter? Aktivisten, Teilnehmer und Unterstützer

Nicht nur der Oberbürgermeister Stefan Schostok ist ein Fan von HannoverMachen.de und vielleicht auch bald von der PlatzDa!-Initiative, sondern auch viele andere. In loser Folge sind weiter unten im Beitrag die Aktivisten, Teilnehmer und Unterstützer der PlatzDa!-Initiative und -Ideen aufgelistet.

Nachdem der OB bei der Auftaktveranstaltung von HannoverMachen.de den Projekten gleich mal Unterstützung zugesagt und sogar schon Zusagen gemacht hat, haben wir PlatzDa!-Aktivlinge Ihm wie versprochen, wenige Tage später per Mail um eine 10-minütige Einladung in den Stadtrat gebeten, um unseren Crowdfundig-Film von 1:37 zu zeigen und 8:23 über unser Engagement, unsere Beweggründe und unsere Ideen sprechen zu dürfen. Hier ein paar Eindrücke der gelungenen Veranstaltung:

weiterlesen

BADDABÄM! Das PlatzDa!-Crowdfunding ist eröffnet!

Am heutigen Montagabend fand die Auftaktveranstaltung zur Einweihung der neuen Crowdfunding-Plattform www.HannoverMachen.de statt. Oberbürgermeister Stefan Schostok „buzzerte“ im Transformationswerk soeben gemeinsam mit den Projektverantwortlichen und der Run, Reigen, Rummel ist eröffnet.

Unsere Crowdfunding-Ziele kurz umrissen.

  • Wir planen eine Podiumsdiskussion „Wie wollen wir leben in unseren Städten?“ mit Experten aus Stadtplanung, Mobilität, Gesundheit etc., Anwohnern und Interessierten.
  • Wir möchten unsere PlatzDa! -Aktionen fortsetzen und mit vielen Menschen gemeinsam auf andere Stadtteile ausweiten.
  • Mittelfristig denken wir über die Gründung eines Vereins nach, um Finanzmittel und Unterstützung von Institutionen, Verbänden usw. erhalten zu können

weiterlesen

Hannoversche Allgemeine Zeitung – PlatzDa!-Crowdfunding startet bei HannoverMachen

Conrad von Meding, der Platzda! -Initiative wohlgesonnener HAZ-Redakteur, berichtet heute im „Thema des Tages“ im Hannover-Teil der HAZ über die Projekte auf der neuen Crowdfunding-Plattform HannoverMachen vom Bürgerbüro Stadtentwicklung, die Projekte für das Gemeinwohl in Hannover eine Bühne bietet, Mitstreiter, Öffentlichkeit und Mittel zu erhalten. Dabei sind über PlatzDa! hinaus auch die tollen und engagierten Projekte Hannover baut um, With a little help of my friends und der Glocksee Waste Award.

Was sich die PlatzDa!-Initiatoren für die Menschen dieser Stadt wünschen, steht hier: Über diese Website

weiterlesen