Der Jamiel-Kiez wird wach geküsst

In Hannover-Linden startet ein interessantes Projekt. Anwohnerinnen und Anwohner tun sich zusammen, um ihr Wohnumfeld, den Jamiel, lebenswerter zu gestalten. Namensgeber sind die Straßen des Kiezes:  Jacobs-, Minister-Stüve- und Eleonorenstraße.

Die Architekturstudenten Pierre Martin und Hojun Noh haben visionäre Visualisierungen gemacht, wie die Straßen aussehen könnten. Von Straße kann allerdings keine Rede mehr sein. Es ist eher ein Begegnungsraum für Jung und Alt, eine Bewegungsfläche, ein Raum zum Draußen sitzen, für Grillfeste, zum Entspannen und um soziale Kontakte ganz ungezwungen vor der eigenen Haustür zu pflegen.

weiterlesen

Advertisements

Nächstes PlatzDa!-Treffen am Donnerstag, den 12.01.17, um 19.30 Uhr

Liebe Mitmacher, Unterstützer und Interessierte,

wir treffen uns zum ersten Mal in diesem Jahr am

Donnerstag, den 12.01.17 um 19.30

Ort ist wie gehabt die Nieschlagstraße 26, Laden im Erdgeschoss, in Linden-Mitte.

weiterlesen

hannovercylcechic verkehrskonzept linden-mitte verkehr und radrouten

Sommerlochfüllung: DIY ‚Verkehrskonzept Linden-Mitte‘ TEIL 2

Was bisher geschah auf dem hannovercyclechic-Blog geschah…, das ‚Verkehrskonzept Linden-Mitte‘ TEIL 1 sieht vor

  • ‚Teilung‘ des Stadtteils für den motorisierten Durchgangsverkehr am Lichtenbergplatz
  • Schaffung von Einbahnstraßen, die durch den gewonnenen Straßenraum Radwege zulassen
  • Ausweisung von Anwohnerstraßen mit max. 10 km/h für den motorisierten Verkehr
  • Abpollerung der Straßen auf die Fahrbreite eines Fahrzeugs, um ‚wildes Parken‘ auszuschließen
  • Für Radfahrer durchlässige Straßensperrungen, um Auto-‚Schleichwege‘ zu verringern
  • Anwohnerparkausweise und -Zonen wie in anderen Teilen Hannovers
  • UPDATE: Beitrag auf ‚m Blog zu Autofreien, temporären Spielstraßen und Fortsetzung dazu

Nu, in Teil 2 wird es konkret, also Fette bei die Kette. Im ersten Plan ist die motorisierte Verkehrsführung im Teil-Stadtteil Linden-Mitte dargestellt.

hannovercylcechic verkehrskonzept linden-mitte nur verkehr

Der Lichtenbergplatz bildet das Zentrum des Konzeptes. Sowohl von der Gartenallee als auch von der Wittekindstraße aus kann er angefahren werden, aber nicht mehr durch (!) fahren werden. Ab dem Platz führen Einbahnstraßen den motorisierten Verkehr im Kreis zurück.

weiterlesen

DIY ‚Verkehrskonzept Linden-Mitte‘ TEIL 2

Was bisher geschah auf dem hannovercyclechic-Blog geschah…, das ‚Verkehrskonzept Linden-Mitte‘ TEIL 1 sieht vor

  • ‚Teilung‘ des Stadtteils für den motorisierten Durchgangsverkehr am Lichtenbergplatz
  • Schaffung von Einbahnstraßen, die durch den gewonnenen Straßenraum Radwege zulassen
  • Ausweisung von Anwohnerstraßen mit max. 10 km/h für den motorisierten Verkehr
  • Abpollerung der Straßen auf die Fahrbreite eines Fahrzeugs, um ‚wildes Parken‘ auszuschließen
  • Für Radfahrer durchlässige Straßensperrungen, um Auto-‚Schleichwege‘ zu verringern
  • Anwohnerparkausweise und -Zonen wie in anderen Teilen Hannovers
  • UPDATE: Beitrag auf ‚m Blog zu Autofreien, temporären Spielstraßen und Fortsetzung dazu

Nu, in Teil 2 wird es konkret, also Fett bei die Kette. Im ersten Plan ist die motorisierte Verkehrsführung im Teil-Stadtteil Linden-Mitte dargestellt.

hannovercylcechic verkehrskonzept linden-mitte nur verkehr

Der Lichtenbergplatz bildet das Zentrum des Konzeptes. Sowohl von der Gartenallee als auch von der Wittekindstraße aus kann er angefahren werden, aber nicht mehr durch (!) fahren werden. Ab dem Platz führen Einbahnstraßen den motorisierten Verkehr im Kreis zurück.

weiterlesen

DIY ‚Verkehrskonzept Linden-Mitte‘ TEIL 1

DIY, Do It Yourself, ist der Trend,.. nicht eingepackt (ist ja auch gerade en vogue), nicht gerührt und irgendwie geschüttelt (oldschool, boooring!), dachte sich hannovercyclechic und plante an drei Abenden in der virtuellen PC-Hood den TeilStadtteil (Zeitgeist sacht: Teilen is‘ das neue Haben!) Linden-Mitte verkehrstechnisch um. (Nach der großen Resonanz zu Auto go, ach nee…, drive home! bereits zum zweiten Mal!)

So, meine lieben Droogs, bevor es an ’s Eingemachte geht, erst mal hier lesen:
The Campaign for Childhood Freedom
Fettisch? Dann getze aber los mit TEIL 1… (LINK zu Teil 2)

Kern des  hannovercyclechic-‚Verkehrskonzept Linden-Mitte‘ sind

  • ‚Teilung‘ des Stadtteils für den motorisierten Durchgangsverkehr am Lichtenbergplatz, vgl. in  der Nordstadt Asternstraße/Im Moore

hannovercyclechic straßensperrung asternstraße im moore nordstadt

weiterlesen

Temporäre Spielstraße, Fortsetzung

Setzt sich das Gute, die Yedi-Ritter mit R2-D2 umd C-3PO, doch gegen das Böse, Darth Vader und Kylo Ren, durch?

So oder ähnlich könnte hannovercyclchic seinem Sohn erklären, dass die temporäre Spielstraße in der Gudvanger Straße in Berlin doch wieder möglich ist, die in diesem Blogbeitrag bereits gewürdigt wurde.

weiterlesen

‚Papa, was heißt eigentlich temporär‘,

…fragte der Sohn von hannovercyclechic, als es um die Einrichtung einer temporären Spielstraße ging. ‚Das heißt soviel, dass uns Kinder einige Stunden am Tag wichtiger sind als die Autos, die draußen parken‘, war die Antwort. ‚Wir dürfen draußen vor dem Haus in der ganzen Straße überall, wirklich überall, spielen?‘ kam der erstaunte wie freudige Ausruf zurück.

image

weiterlesen