Was ist hannovercyclechic?

Einerseits ist hannovercyclechic alles, was Menschen zum Radfahren bringt:

Mehr Fläche für das Rad in der Stadt, mehr Geld für den Ausbau des Radverkehrsnetzes, Ampelgriffe, Kampagnen, Radschnellwege, sichere Kreuzungen etc. pp. Andererseits ist hannovercyclechic der Blog, der beschreibt, was schlecht läuft und erklärt, was wir besser machen können, z. B. in der Reihe hannoverCYCLE „Better in the Block“.

Zahlreiche andere Städte, allen voran Kopenhagen und die Städte in den Niederlanden, machen sich auf, den Stadtraum neu zu verteilen und das Rad auf der einen Seite als Massenverkehrsmittel wieder zu entdecken und auf der anderen Seite als Element des schönen Lebens neu zu entdecken.

Tragen wir unseren Teil dazu bei!

hannovercyclechic logo rund auf weiß

Ein hannovercyclechic-er Vorschlag: Warum nicht die City (wie in London) frei von Privatwagen, die zentralen Plätze (wie in Kopenhagen) der Stadt und aller Stadteile autofrei, in allen Wohngebieten Tempo 30, Vorrang für Fußgänger und Radfahrer und  auf den stadtübergreifenden Verbindungen wie Vahrenwalder Straße etc. Tempo 50 und dazu eine Fahrradinfrastruktur separiert vom motorisierten Individualverkehr, so dass sich alle, insbesondere Kinder und ältere Menschen, sicher auf dem Rad in der Stadt bewegen können?

Advertisements