Der Jamiel-Kiez wird wach geküsst

In Hannover-Linden startet ein interessantes Projekt. Anwohnerinnen und Anwohner tun sich zusammen, um ihr Wohnumfeld, den Jamiel, lebenswerter zu gestalten. Namensgeber sind die Straßen des Kiezes:  Jacobs-, Minister-Stüve- und Eleonorenstraße.

Die Architekturstudenten Pierre Martin und Hojun Noh haben visionäre Visualisierungen gemacht, wie die Straßen aussehen könnten. Von Straße kann allerdings keine Rede mehr sein. Es ist eher ein Begegnungsraum für Jung und Alt, eine Bewegungsfläche, ein Raum zum Draußen sitzen, für Grillfeste, zum Entspannen und um soziale Kontakte ganz ungezwungen vor der eigenen Haustür zu pflegen.

Kneift die Augen zusammen, wenn ihr durch die Straßen Eures Viertels geht und stellt Euch vor: Viel Grün, Kinderlachen, Vogelgezwitscher, Hummelbrummen, eine Mutter repariert das Rad ihres Kindes, Menschen plaudernd auf Bänken, es wird Beachvolleyball und Boule gespielt…

Und jetzt macht die Augen auf und guckt Euch um, wie die Wirklichkeit ist…

Das möchten wir gerne ändern

  • Warum nicht zusammen die Straße begrünen?
  • Wer hat Lust auf einen Klamottentauschabend oder eine Laufgruppe?
  • Wie wäre es mit einer Anwohnerstraße und weniger Durchgangsverkehr?
  • Wo findet eigentlich der Kiez-Stammtisch statt?
  • Wann machen wir ein Straßenfest mit langer Essenstafel, Flohmarkt und Bierchen?

Barbara Fisahn, Webdesignerin von digital definieren aus der Jacobsstraße, hat ein Logo und eine Website für den Jamiel-Kiez erstellt. Die Grafik-Designerin Sabine Exner von Exner Deluxe Design aus der Minister-Stüve-Straße war so freundlich einen Flyer zu gestalten und Uli Merkel, Hausbesitzer im Jamiel, hat dankenswerterweise den Druck gesponsert. Die Flyer sind bereits an alle Haushalte verteilt worden.

Das 1. Jamiel-Kiez-Treffen findet am

Mittwoch, den 10.01.18, um 19 Uhr im Medienhauses Hannover e. V.

Schwarzer Bär 2 (Eingang Minister-Stüve-Straße) statt. Ekki Kähne, Geschäftsführer des Vereins ist so lieb die Räumlichkeiten unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Eingeladen sind natürlich zuallererst die Anwohner*innen und Anwohner, aber auch alle darüber hinaus Interessierten und möglichen Unterstützer*innen sind herzlich willkommen.

Also guckt euch auf www.jamiel-kiez.de um, werdet Mitglied der Facebook Gruppe Jamiel-Kiez oder teilt die FB-Veranstaltung. Auch auf der Nachbarschaftsplattform www.nebenan.de finden registrierte Nutzer weitere Infos.

Das grandiose Beitragsbild ist der Internetseite der Agentur WATG entnommen.

Wer jetzt gleich mitmachen möchte, Ideen oder Vorschläge hat, kann sich unter 0160 94178780 an Oliver Thiele aus der Minister-Stüve-Straße wenden oder schreibt eine Mail an info@jamiel-kiez.de.

P.S. Die positiven Bedeutungen für Jamiel im hebräischen und arabischen sind hoffentlich ein gutes Omen für die Zukunft des Kiezes: Jamiel steht für handsome and the right hand of favor bzw. hübsch und begünstigt. Jamielianer*innen haben das Bedürfnis gemeinschaftlich zusammenzuarbeiten, etwas Neues zu schaffen, auf Veränderung, auf Abenteuer… Jamielianer*innen sind dynamisch, visionär, vielseitig, konstruktiv, friedlich, optimistisch, energievoll, intelligent, freundschaftlich miteinander verbunden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Jamiel-Kiez wird wach geküsst

  1. Viel Glück bei der Umsetzung dieses wunderbaren Vorhabens.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s